de the-celebrities

Welche Serienmörder haben als letzte Mahlzeit in der Todeszelle gegessen

Es ist die Frage, über die sich alle Gedanken machen, aber niemand möchte sie jemals beantworten müssen: Was würden Sie für eine letzte Mahlzeit essen? Es ist ein Brauch im Gefängnis, dass eine Person, die vor der Hinrichtung steht, entscheiden kann, was sie isst, bevor sie getötet wird. Hier sind einige der berüchtigtsten letzten Mahlzeiten, die Gefangene in der Todeszelle gegessen haben.

Themen:
  • Serienmörder
  • Mord
  • Verbrechen
  • Essen
  • Welt
  • USA

    Es ist ein Brauch im Gefängnis, dass eine Person, die vor der Hinrichtung steht, wählen kann, was sie isst, bevor sie getötet wird.

    Hier sind einige der berüchtigtsten letzten Mahlzeiten, die Gefangene in der Todeszelle gegessen haben.

    Es ist die Frage, über die sich alle Gedanken machen, aber niemand möchte sie jemals beantworten müssen: Was würden Sie für eine letzte Mahlzeit essen?

    Es ist ein Brauch im Gefängnis, dass eine Person, die vor der Hinrichtung steht, wählen kann, was sie isst, bevor sie getötet wird.

    Hier sind einige der berüchtigtsten letzten Mahlzeiten, die Gefangene in der Todeszelle gegessen haben.

    John Wayne Gacy

    John Wayne Gacy ist für mindestens 33 Morde und unzählige Vergewaltigungen von Jungen verantwortlich und gilt als einer der schlimmsten Serienmörder Amerikas.

    Bevor Gacy 1994 die tödliche Injektion bekam, bat er um einen Eimer KFC-Huhn, 12 gebratene Garnelen, ein Pfund Erdbeeren, Pommes Frites und eine Diät-Cola.

    Gacy hatte in seinem jüngeren Leben drei KFC-Restaurants geleitet und sich freiwillig als Clown gemeldet, um Kinder im Krankenhaus zu unterhalten.

    David Earl Miller

    Tennessees am längsten wartender Todestraktinsasse, David Earl Miller, war ein 22-jähriger Drifter, der bei einem Pastor der Kirche lebte, als er 1981 den 23-jährigen Lee Standifer brutal ermordete.

    Die junge Frau traf Miller auf einen Drink, bevor sie zum Haus des Pastors zurückkehrten und Miller ihren Schädel mit einem Feuerpoker zerschmetterte und sie wiederholt erstach.

    Der inzwischen 61-Jährige bat um Brathähnchen als letzte Mahlzeit.

    Er hatte erfolgreich gegen den Tod durch tödliche Injektion Berufung eingelegt und sich stattdessen dem elektrischen Stuhl gestellt.

    Seine letzten Worte waren "Es ist besser als in der Todeszelle zu sein."

    Timothy McVeigh

    Timothy McVeigh tötete 168 Menschen und verletzte Hunderte weitere, als er 1995 eine Lastwagenbombe unter einem Regierungsgebäude in Oklahoma City zur Explosion brachte.

    McVeigh bedauerte den verheerenden Akt des häuslichen Terrorismus nicht.

    Er bat um zwei Liter Minze-Schokoladeneis als letzte Mahlzeit vor seiner tödlichen Injektion.

    Vier Jahre vor seiner Hinrichtung im Jahr 2001 verabschiedete der Kongress ein Gesetz, das es McVeigh, einem Golfkriegsveteranen, untersagte, auf einem Militärfriedhof begraben zu werden.

    Fritz Haarmann

    Friedrich Heinrich Karl Haarmann wurde als Metzger von Hannover bekannt, nachdem er nach dem Ersten Weltkrieg mindestens 24 Jungen und junge Männer in Deutschland sexuell angegriffen, ermordet und verstümmelt hatte.

    Nach deutscher Tradition wurde Haarman erst in der Nacht zuvor von seiner geplanten Hinrichtung berichtet.

    Anstelle einer letzten Mahlzeit erhielt er eine teure Zigarre und eine Tasse brasilianischen Kaffee.

    Er wurde von einer Guillotine enthauptet.

    Peter Kürten

    Peter Kürten wurde wegen einer Reihe grausamer Morde, die 1929 in der deutschen Stadt begangen wurden, als Vampir von Düsseldorf bezeichnet.

    Vor seiner geplanten Hinrichtung durch eine Guillotine zwei Jahre später erhielt Kürten eine letzte Mahlzeit mit Wiener Schnitzel, Bratkartoffeln und einer Flasche Weißwein.

    Er bat um Sekunden und seine Anfrage wurde gewährt.

    Aileen Wuornos

    Aileen Wuornos tötete 1989 und 1990 sieben Männer als Prostituierte in Florida.

    Sie lehnte schließlich eine letzte Mahlzeit ab und bat stattdessen um eine Tasse schwarzen Kaffee.

    Ihre letzten Worte spiegelten einen unausgeglichenen Geisteszustand wider.

    "Ja, ich möchte nur sagen, dass ich mit dem Felsen segle und wie der Unabhängigkeitstag mit Jesus zurück bin. 6. Juni, wie der Film", sagte sie.

    "Großes Mutterschiff und alles, ich komme wieder, ich komme wieder."

    Richard Cooey

    1986 vergewaltigte, erstach und folterte der 19-jährige Richard Cooey zwei College-Studenten in Akron, Ohio.

    Es dauerte fast 20 Jahre, bis Cooey getötet wurde. Der Mörder argumentierte bekanntlich, dass er mit 125 kg zu fettleibig war, um hingerichtet zu werden.

    Seine letzte Mahlzeit spiegelte seinen Appetit wider.

    Er bat um ein T-Bone-Steak, Zwiebelringe, Pommes Frites, vier Spiegeleier und Butterbrot, Rösti, einen Eimer mit felsigem Straßeneis, Bärenklauengebäck und eine Flasche Gebirgstau.

    Es dauerte bis Mitternacht, bis er seine letzte Mahlzeit beendet hatte, und er wurde am nächsten Morgen hingerichtet.

    Lawrence Russell Brewer

    Der weiße Supremacist Lawrence Brewer und zwei andere boten dem Afroamerikaner James Byrd Jr. einen Aufzug nach Hause in die Stadt Jasper, Texas.

    Sie schlugen Byrd, ketteten ihn an den Knöcheln an den Rücken einer Ute und zogen ihn etwa 5 km lang, bis er enthauptet wurde.

    Brewer bat um eine üppige letzte Mahlzeit, zwei Hühnchensteaks und Soße, einen dreifachen Fleischspeck-Cheeseburger, ein Käseomelett, eine Schüssel gebratene Okra, ein Pfund gegrilltes Fleisch, einen halben Laib Weißbrot, drei Fajitas, eine Pizza von Meat Lovers, drei Wurzelbiere, ein Eimer Eis und eine Platte Erdnussbutterfondant.

    Als das Essen ankam, sagte Brewer, er habe keinen Hunger und nichts gegessen.

    Auf dieser Grundlage hat der Bundesstaat Texas beschlossen, die Erteilung der letzten Essensanfragen einzustellen.

    Ted Bundy

    Ted Bundy, einer der berüchtigtsten Serienmörder in Amerika, gestand, 30 junge Frauen und Mädchen ermordet zu haben, aber die wahre Zahl wird vermutlich viel höher sein.

    Bundy hat in der Todeszelle keine Essensanfrage gestellt und erhielt daher die letzte Standardmahlzeit im Florida State Prison - Steak, Eier, Toast mit Butter und Marmelade, Rösti, Kaffee und Saft.

    Er hatte keinen einzigen Bissen.

    Ricky Ray Rektor

    1981 erschoss Ricky Ray Rector drei Menschen in einem Restaurant in Arkansas und ermordete dann einen Polizisten, während er vorgab, sich zu ergeben.

    Rektor schoss sich dann bei einem Selbstmordversuch in den Kopf. Er überlebte, aber die Verletzung hinterließ schwere Hirnschäden, die ihn geistig behinderten.

    Er wurde 1992 mit Zustimmung des damaligen Gouverneurs Bill Clinton hingerichtet, der während der Präsidentschaftskampagne unbedingt seine "kriminellen" Zeugnisse polieren wollte.

    Rektor aß das Steak, das gebratene Huhn und die Kirsche Kool-Aid vor seiner Hinrichtung, sagte aber dem Gefängniswärter, er würde sein Stück Pekannusstorte "für später" aufbewahren.

    Victor Feguer

    1960 entführte Victor Feguer einen Iowa-Arzt namens Edward Bartels, den er noch nie getroffen hatte, und erschoss ihn in einem Getreidefeld in Illinois.

    Feguer wurde drei Jahre später vor einer Menschenmenge gehängt, zu der auch der Politiker John Ely gehörte, der von der Hinrichtung so beunruhigt war, dass er erfolgreich ein Gesetz zum Verbot der Todesstrafe in Iowa erlassen hatte.

    Feguers letzte Mahlzeit war einfach und bizarr: eine einzelne Olive mit der Grube noch darin.

    Seine Hoffnung war, dass ein Olivenbaum als Symbol des Friedens aus seinem Grab sprießen würde.

    Scotty Morrow

    Scotty Morrow wurde am 2. Mai 2019 in Georgia wegen der Morde an seiner Ex-Partnerin Barbara Ann Young und ihrer Freundin Tonya Rochelle Woods am 29. Dezember 1994 durch eine tödliche Injektion hingerichtet.

    Er bat das Georgia Department of um eine riesige letzte Mahlzeit eines Hamburgers mit Mayonnaise, zwei Hühnchen- und Waffelmahlzeiten, ein halbes Liter Butterpekannuss-Eis, eine Tüte Butterpopcorn, zwei Rindfleischfranken und eine große Limonade Korrekturen sagten.

    Christina Ricci könnte für Tim Burtons kommende TV-Serie "Addams Family" zurückkehren

    Sie sind gruselig und verrückt. Aber Hollywood scheint The Addams Family einfach nicht zu verlassen. Das Franchise, das 1938 vom Karikaturisten Charles Addams ins Leben gerufen wurde, hat im Laufe der Jahre zu mehreren Fernseh- und Filmprojekten geführt. Zuletzt leiteten Charlize Theron und Oscar Isaac die Sprachausgabe eines Animationsfilms aus dem Jahr 2019. Jetzt ist ein weiteres TV-Projekt der Addams-Familie in Arbeit. Christina Ricci bei der Elton John AIDS Foundation Academy Awards Viewing Party | Jemal Gräfin / Getty Images

    Christina Riccis Auftritt als Wednesday Addams ist eine Ikone

    Eine Fortsetzung des Films von 2019 ist in Arbeit. Aber für eine ganze Generation wird The Addams Family durch die beiden Filme definiert, die in den 1990er Jahren herauskamen. In diesen Filmen spielten Anjelica Huston und Raul Julia Morticia und Gomez Addams. Aber im Laufe der Jahre ist die Leistung, die vielleicht am besten gealtert ist, die von Christina Ricci.

    Als sardonischer Mittwochs-Addams etablierte sich Ricci sofort als einer der beliebtesten Kinderstars des Jahrzehnts. Die Addams Family Values ​​von 1993 stellten ihren Charakter sogar mit Bedacht in den Mittelpunkt ihrer eigenen Handlung. In diesem Fall könnten langjährige Fans der Addams-Familie sehr bald etwas Besonderes erleben.

    Tim Burton entwickelt derzeit eine neue TV-Version von "The Addams Family"

    Laut Deadline entwickelt Tim Burton eine neue Live-Action-TV-Show, die auf The Addams Family basiert. Im Gegensatz zu den meisten früheren Versionen der Franchise soll sich die Serie jedoch nicht auf Morticia und Gomez konzentrieren. Stattdessen wird es in der Gegenwart angesiedelt sein und sich auf das Leben von Addams am Mittwoch im Jahr 2020 konzentrieren.

    Obwohl Burtons Filme in letzter Zeit hinter seiner besten Arbeit zurückgeblieben sind, ist es schwer zu leugnen, dass sich seine Ästhetik für dieses Projekt perfekt anfühlt. Der makabere Sinn für Humor und das gotische Design der Addams-Familie passen perfekt dazu. Einigen Fans würde man verzeihen, dass er vor dieser neuen Show in das Franchise involviert war.

    Könnte Christina Ricci ihre Rolle als Wednesday Addams jetzt wiederholen?

    Das vielleicht verlockendste Element dieser Nachricht ist natürlich die Möglichkeit, dass Ricci zurückkehren könnte. Immerhin ist ihre Darstellung vom Mittwoch eine Ikone. Und wenn Burtons Kreativteam ein breiteres Publikum anlocken möchte, ist es ein kluger Schachzug, Nostalgie durch das Casting von Ricci zu erschließen.

    Außerdem sagte die Schauspielerin CinemaBlend 2018, dass sie gerne zu The Addams Family zurückkehren würde. In den letzten Jahren hat sie Shows wie The Lizzie Borden Chronicles und Z: The Beginning of Everything geleitet. Vermutlich wäre sie immer noch daran interessiert, Mittwoch im Fernsehen zu spielen.

    Besetzung von 'The Addams Family' & 'Addams Family Values': Wo sind sie jetzt?

    Foto: © Paramount / Courtesy Everett Collection

    Basierend auf den Figuren des makabren Cartoonisten Charles Addams und der TV-Serie der 1960er Jahre von David Levy waren die dunkle Horrorkomödie The Addams Family (1991) und ihre Fortsetzung Addams Family Values ​​(1993) dank eine A-Liste unter der Leitung von Anjelica Huston, Raúl Juliá und Christopher Lloyd.

    Mit lustiger Grafik und spannenden Einzeiler machten die Filme Ghule cool und boten eine frische, moderne Version von Amerikas berühmtester dunkler, bizarrer und aristokratischer fiktiver Familie.

    Sehen Sie sich an, was die Besetzung nach den Filmen der Addams-Familie gemacht hat:

    Anjelica Huston (Morticia Addams)

    Anjelica Huston als Morticia Addams, Huston im Jahr 2019

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Mike Coppola / VF19 / Getty Images für VF

    Morticia Addams war für Anjelica Huston vielleicht eine kühle Figur, aber sie benutzte ihren berühmten Model-Freund Jerry Hall als Muse, um der Figur eine sanfte und warme Stimmung zu verleihen. Seit dem Blockbuster-Hit und seiner Fortsetzung ist Huston in Filmen wie Ever After (1998), Daddy Day Care (2003) und einer Reihe von Wes Anderson-Filmen zu sehen - The Royal Tenenbaums (2001), The Life Aquatic mit Steve Zissou ( 2004) und The Darjeeling Limited (2007). Auf dem kleinen Bildschirm wurde Houston in Hit-Shows wie Medium, Smash und Transparent gezeigt.

    Raúl Juliá (Gomez Addams)

    Raúl Juliá als Gomez Addams; Juliá 1994

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Sammlung Ron Galella, Ltd / Ron Galella über Getty Images

    Der puertoricanische Schauspieler Raúl Juliá brachte Gomez Addams Leidenschaft und charismatische Prahlerei und fügte dem Patriarchen der Dunkelheit seine persönliche Note hinzu. Als er die beiden Filme der Addams-Familie drehte, war Juliá bereits international bekannt für seine Schauspielerei und erhielt Tony-Nominierungen für Musicals wie Two Gentlemen of Verona und Golden Globe-Nominierungen für Filme wie Tempest (1982) und Kiss of the Spider Woman (1985) ). 1994, kurz nach dem Dreh des Fernsehfilms The Burning Season, hatte Juliá große gesundheitliche Probleme, die zu einem tödlichen Schlaganfall führten. Für seine Rolle im Fernsehfilm erhielt der Schauspieler einen posthumen Golden Globe, den SAG Award und Emmy.

    Christopher Lloyd (Onkel Fester)

    Christopher Lloyd als Onkel Fester; Lloyd im Jahr 2018

    Fotos: © Paramount Pictures / Mit freundlicher Genehmigung der Everett Collection; Daniel Zuchnik / WireImage

    Christopher Lloyd war vielleicht viel größer und dünner als der ursprüngliche Onkel Fester, aber das hinderte ihn nicht daran, den stämmigen, dunkeläugigen Charakter zu spielen, der ein Bruder von Gomez Addams war. Lloyd zog einen dicken Anzug aus dem Set von The Godfather Part II an und sah aus, als hätte er für seine herausragende Rolle die Pfunde vollgepackt - weit entfernt von Emmett "Doc" Brown aus dem Back to the Future-Franchise. Seit seiner Rolle in der Addams-Familie ist Lloyd auf Road to Avonlea, was ihm einen Emmy einbrachte, und in der Kinderserie Cyberchase aufgetreten. Er hat auch umfangreiche Voice-Over-Arbeiten für Walt Disney und das Cartoon Network durchgeführt.

    Christina Ricci (Mittwoch Addams)

    Christina Ricci als Mittwoch Addams; Ricci im Jahr 2017

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Slaven Vlasic / Getty Images

    Der ursprüngliche Mittwoch Addams war eine Mischung aus süß und exzentrisch, aber Christina Ricci machte ihre Version dunkel, trocken, frühreif und psychopathisch. Ricci war kaum 10 Jahre alt, als sie die gruselige Tochter von Morticia und Gomez Addams spielte. Sie beeindruckte Kritiker und Publikum gleichermaßen. Es war keine große Überraschung, dass Ricci nach Addams Family in den gruseligen Filmen Casper (1995) und Sleepy Hollow (1999) auftrat, aber nicht an das Makabre gebunden sein wollte. Ricci umarmte sich weiterhin nervös Filmrollen wie Monster (2003) und Black Snake Moan (2006). Im Fernsehen übernahm sie verschiedene Rollen von Grey's Anatomy und The Lizzie Borden Chronicles bis Z: The Beginning of Everything.

    Jimmy Workman (Pugsley Addams)

    Jimmy Workman als Pugsley Addams; Arbeiter im Jahr 2019

    Fotos: © Paramount Pictures / Mit freundlicher Genehmigung der Everett Collection; Bobby Bank / Getty Images

    Als Sohn von Morticia und Gomez Addams wurde Pugsley Addams so verschlagen wie seine Schwester am Mittwoch. Wenn die beiden Geschwister nicht versuchten, sich gegenseitig zu töten, fanden sie Zeit, sich zusammenzuschließen, um ahnungslosen Passanten giftige Limonade zu servieren. Im wirklichen Leben war Jimmy Workman nur ein bescheidener kleiner Bruder, der darauf wartete, dass seine Schwester für die Rolle des Mittwochs vorsprach. Als die Casting-Direktoren ihn jedoch bemerkten, gaben sie ihm eine Chance, es mit Pugsley zu versuchen. Obwohl Workman später sowohl im Film als auch im Fernsehen eine untergeordnete Rolle spielte, zog er sich von der Schauspielerei zurück und arbeitet hinter den Kulissen der Branche. Seine jüngere Schwester stammt aus einer Schauspielfamilie und ist Ariel Winter von Modern Family.

    Judith Malina (Großmutter Addams in 'The Addams Family')

    Judith Malina als Großmutter Addams; Malina im Jahr 2011

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Michael Stewart / WireImage

    Mutter von Morticia, Großmutter Addams, wurde ursprünglich als krankhaft humorvoll und teuflisch interessiert am Okkultismus beschrieben, das die Schauspielerin Judith Malina in The Addams Family so geschickt spielte. Malina begann im Theater und gründete zusammen mit dem Ehemann des Schauspielers und Regisseurs Julian Beck die experimentelle Theatergruppe The Living Theatre. Nachdem Malina Jahrzehnte auf der Bühne verbracht hatte, begann sie 2006 in Film und Fernsehen zu arbeiten, insbesondere in Dog Day Afternoon (1975), Awakenings (1990) und The Sopranos im Jahr 2006.

    Carol Kane (Großmutter Addams in 'Addams Family Values')

    Carol Kane im Jahr 2016

    Foto: Daniel Zuchnik / WireImage

    Mit ihren großen, schläfrigen Augen und ihrer ungepflegten Stimme war Carol Kane ein guter Ersatz für die Fortsetzung von Addams Family Values, auch wenn sie im wirklichen Leben tatsächlich ein Jahr jünger ist als Anjelica Huston. Kane spielte oft verrückte, komödiantische Charaktere und trat in die Fortsetzung ein, nachdem er bereits in Filmen wie Hester Street (1975), Annie Hall (1977) und The Princess Bride (1987) denkwürdige Charaktere gespielt hatte. Im Fernsehen spielte sie am bekanntesten die Frau von Andy Kaufmanns Charakter Latka in Taxi, für die sie zwei Emmys gewann. Zuletzt spielte sie bei Unbreakable Kimmy Schmidt die unkonventionelle Nachbarin Lillian Kaushtupper.

    Carel Struycken (Lurch)

    Carel Struycken als Lurch; Struycken im Jahr 2014

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Virginia Sherwood / NBC / NBCU-Fotobank über Getty Images

    Gemurmelt, düster, aber immer treu, wurde die hoch aufragende Figur von Lurch von dem niederländischen Schauspieler Carel Struycken gespielt, der sich leicht für die Rolle in der Größenklasse qualifizierte: Struycken ist sieben Fuß groß. Obwohl Struyckens Größe auf eine Hormonwachstumsstörung zurückzuführen ist, konnte er sie - zusammen mit seinen charakteristischen Gesichtszügen - zu seinem Vorteil nutzen. Struycken wurde ausgewählt, um Lurch zu spielen, dank seiner früheren Arbeit als Mr. Homn in Star Trek: Die nächste Generation und der Riese in der 90er-Jahre-Fernsehsendung Twin Peaks. Post-Addams Family Franchise, er hat viele Film- und TV-Credits zu seinem Namen, darunter Charmed, My Name is Earl und Gotham.

    John Franklin (Cousin Itt)

    John Franklin als Cousin Itt; Franklin im Jahr 2014

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Albert L. Ortega / Getty Images

    Schauspieler John Franklin war es gewohnt, gruselige und seltsame Charaktere zu spielen, daher war es keine große Herausforderung, die Rolle des kleinwüchsigen, kauderhaften, haarigen Cousins ​​zu akzeptieren. Vor The Addams Family war Franklin am besten dafür bekannt, den jungen Kultführer Isaac Chroner aus der Verfilmung von Stephen Kings Children of the Corn zu spielen, die er später wiederholen würde. Nach Addams Family Family trat Franklin in Fernsehshows wie Star Trek: Voyager und Chicago Hope auf, zusammen mit kleinen Rollen in Filmen. Franklin arbeitete später als Englischlehrer in Kalifornien, bevor er als Schauspieler und Schriftsteller nach Hollywood zurückkehrte.

    Joan Cusack (Debbie Jellinsky)

    Joan Cusack als Debbi Jellinsky; Cusack im Jahr 2013

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Tommaso Boddi / WireImage

    Für "Black Widow" Debbie Jellinsky war Mord ein Beruf, in dem sie wirklich gut war, und die Fähigkeit, meisterhaft zu manipulieren, war der Schlüssel. Wer außer Joan Cusack könnte uns dazu bringen, die hasserfüllte Debbie zu lieben, die als Hauptgegnerin in Addams Family Values ​​auftritt? Joan, die große Schwester von John Cusack, war ein Liebling der 80er Jahre, der Nebenrollen in Filmen wie Sixteen Candles (1984), Working Girl (1988) und Married to the Mob (1988) spielte. Nach der Addams-Familie hat Cusack in Filmen wie Grosse Pointe Blank (1997), In & Out (1997), Runaway Bride (1999), High Fidelity (2000), dem Toy Story-Franchise und einer Reihe anderer Projekte mitgewirkt.

    Dana Ivey (Mrs. Cousin Itt)

    Dana Ivey im Jahr 2018

    Foto: Dia Dipasupil / Getty Images

    Ursprünglich die Frau des Anwalts der Addams, Tully Alford, wurde Margaret Alford Margaret Addams (auch bekannt als Mrs. Cousin Itt), nachdem Tully für tot gehalten wurde. Dana Ivey umarmte die helle und farbenfroh gekleidete Margaret, die zuerst abgestoßen und dann von Cousin Itt verführt wurde, und brachte uns zum Kichern, als die eigentümliche Liebesbeziehung in beiden Filmen ihren Lauf nahm und schließlich mit der Geburt des Babys des Paares endete, das sie "What" nannten . " Nachdem er Mrs. Cousin Itt gespielt hatte, spielte Ivey Rollen in Filmen wie Home Alone 2: Lost in New York (1992), Two Weeks Notice (2002) und The Help (2011) und verfügt über eine lange Liste von Fernseh- und Broadway-Credits zu ihrem Namen.

    David Krumholz (Joel Glicker)

    David Krumholz im Jahr 2019

    Foto: Paul Bruinooge / Patrick McMullan über Getty Images

    Liebe - die wahnsinnige Art - war in Addams Family Values ​​in der Luft, wie der Camp-Schwarm von Addams, Joel Glicker, am Mittwoch anzeigte, der im Grunde gegen alles allergisch war. David Krumholz spielte den nerdigen introvertierten Joel mit Chuzpe - vom Hass auf seine Mutter und Rebellion mit Mittwoch und Puglsey im Camp Chippewa bis hin zum Küssen des Mittwochs durch einen verketteten Zaun. Aber was ist mit Joel passiert, nachdem sein Arm von einer Friedhofshand gepackt wurde, die aus dem Dreck schoss? Zumindest wissen wir, dass Krumholz 'Zukunft über das Grab hinausging. Nach der Fortsetzung trat er in den Franchise-Unternehmen Harold, Kumar und Elf auf und hatte unter anderem einen langjährigen Auftritt als Charlie Eppes bei Numb3rs.

    Mercedes McNab (Amanda Buckman)

    Mercedes McNab im Jahr 2018

    Foto: Albert L. Ortega / Getty Images

    Mercedes McNab trat zum ersten Mal als Pfadfinderin bei The Addams Family auf und kehrte für die Fortsetzung zurück, diesmal als verwöhnte und brutale Chippewa-Camperin namens Amanda Buckman, die den Mittwoch aus Leidenschaft hasste. Obwohl der Mittwoch Amanda am Ende des Lagers fast in Brand gesteckt hätte, konnte sich die Schauspielerin Mercedes McNab abstauben und eine Zeit lang nach Addams Familie gedeihen. In den späten 90ern und frühen Aughts spielte sie in Buffy the Vampire Slayer als Harmony Kendall und wiederholte ihre Rolle in dem Spinoff Angel der Show.

    Peter MacNicol (Gary Granger)

    Peter MacNicol als Gary Granger; MacNicol im Jahr 2015

    Fotos: © Paramount / Courtesy Everett Collection; Kelsey McNeal / Walt Disney Fernsehen über Getty Images

    Geben Sie es Peter MacNicol, ein Kind mittleren Alters mit solch einem Talent und Können zu spielen. In Addams Family Values ​​spielte MacNichol Gary Granger, Mitinhaber von Camp Chippewa, der das dunkle, rebellische Trio von Mittwoch, Pugsley und Joel, nicht ausstehen kann. Obwohl Gary (buchstäblich) mit seiner Frau Becky Martin-Granger geröstet wird, hatte MacNicol im wirklichen Leben mehr Glück. Unter seinen bemerkenswerten Verdiensten spielte MacNicol in Ally McBeal als Anwalt John Cage (und gewann einen Emmy). Er hatte auch Rollen in Chicago Hope, 24, Grey's Anatomy, Veep und tat sich in Numb3rs wieder mit Krumholz zusammen.

Videos about this topic

  • 10 Kinder - die im Gefängnis großgeworden sind!
    10 Kinder - die im Gefängnis großgeworden sind!
  • Der Mörder in Schwarz - Der Fall Peter Moore [Doku]
    Der Mörder in Schwarz - Der Fall Peter Moore [Doku]
  • Born to Kill - Der Fall Tony Costa | Crime | Krimi | Doku
    Born to Kill - Der Fall Tony Costa | Crime | Krimi | Doku
  • Serienkiller Paar Mord Doku #142
    Serienkiller Paar Mord Doku #142
  • Sexualmörder | Doku
    Sexualmörder | Doku
  • Seit 21 Jahren in der Todeszelle\: Der Überlebenskampf einer Deutsch-Amerikanerin  | REPORT MÜNCHEN
    Seit 21 Jahren in der Todeszelle\: Der Überlebenskampf einer Deutsch-Amerikanerin | REPORT MÜNCHEN